Gründungsprotokoll

Protokoll der Gründung Piratenpartei Stadt Zürich, 3.4.2013

 

Gast, Sitzungsleitung: Marc Wäckerlin

 

1. Gründungsmitglieder

Es wird eine Liste der Gründungsmitglieder erstellt (separate Liste).

Eröffnung mit 6 Personen, 5 Gründungsmitglieder um 18.15. Ein weiteres Gründungsmitglied stösst später dazu.

 

2. Statuten

Es existieren zwei Statutenvorschläge: Die ursprüngliche Fassung (a) und eine nach Vorschlägen der nationalen Geschäftsleitung verbesserte Fassung (b). Die verbesserte Fassung (b) ist ohne Änderung und ohne Gegenstimme angenommen.

 

3. Wahlen

Patrick Stählin wird mit eigener Enthaltung einstimmig zum Präsidenten gewählt.

Einstimmig in den Vorstand gewählt sind: Lukas Keller, Raffael Herzog, Benno Luthiger und Peter Keel.

Die Piratenpartei Stadt Zürich ist gegründet!

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder signieren die Statuten.

 

4. Anerkennung durch die Piratenpartei des Kantons Zürich

Die Anwesenden Mitglieder des Vorstands des Kantons Zürich erklären sich einverstanden, die neue Sektion anzuerkennen. Die abwesenden (David Herzog und Thomas Peter) werden per Telefon befragt und stimmen zu. Die Sektion ist somit als Untersektion der kantonalen anerkannt.

 

5. Konstituierung des Vorstands

Präsident (auf den Posten gewählt): Patrick Stählin

Schatzmeister: Benno Luthiger

Aktuar & Presse: Raffael Herzog

Mitgliederbetreuung: Datenbank & Willkommensmail: Benno Luthiger

Mitgliederbetreuung: Stammtisch: Lukas Keller

Stellvertreter Präsident: Lukas Keller

Stellvertreter Schatzmeister: Patrick Stählin

Stellvertreter Aktuar & Presse: Patrick Stählin

Facebookpage, Twitter, Homepage: Zugang für ganzen Vorstand, Verantwortung beim Präsidenten.

(Alles einstimmig)

 

6. Mitgliederbeiträge

Es gab Diskussionen über den aktuellen Betrag, vor allem war 50 oder 100 Franken im Gespräch. Der Konsens endete bei: 50 Franken.

 

Ende der Gründungssitzung: 18.50 Uhr

Veröffentlicht unter Protokolle | Kommentare deaktiviert für Gründungsprotokoll

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.